ThueBIBNet. Tochter des Gauklers - Die Stadt der Lügen

Seitenbereiche:


Inhalt:

Das Mittelalter in aller Pracht und Gefährlichkeit: 'Die Stadt der Lügen', Band 2 der historischen Saga von Stefan Nowicki, als eBook bei dotbooks. Wer kaum noch Hoffnung hat, muss größten Mut beweisen ... Unter der friedlichen Oberfläche Hamels beginnt es im Jahre 1284 zu brodeln: Lorenz, der Sohn des Steinmetzen, und die anderen jungen Leute wollen sich nicht länger den starren Regeln ihrer Eltern beugen und hoffen auf ein neues, freies Leben. In dieser aufgeheizten Stimmung kommen zwei Männer in die Stadt: Notger, der im Auftrag seines Grafen nach Siedlern für Ländereien im Osten sucht, und der Mönch Odo, der einen Kreuzzug ins Heilige Land führen will. Wer wird sich ihnen gegen den Willen der Stadtältesten anschließen? Lorenz hat indes aber ein noch viel drängenderes Problem: Er muss um das Leben seiner Geliebten Uta fürchten - und schmiedet einen kühnen Plan, um die schöne Rattenfängerin zu schützen. Bewegend, dramatisch und spannend: Bestsellerautor Stefan Nowicki begeistert in seiner Trilogie 'Tochter des Gauklers' mit einer ganz neuen Interpretation des Rattenfänger-Mythos - voller sympathischer Protagonisten, überraschender Wendungen und dem Wissen um die Abgründe der menschlichen Seele. Jetzt als eBook kaufen und genießen: 'Tochter des Gauklers: Die Stadt der Lügen' von Stefan Nowicki. Wer liest, hat mehr vom Leben! dotbooks - der eBook-Verlag. Stefan Nowicki, geboren 1963, studierte Germanistik, Politik, Kunstgeschichte, Philosophie und Theologie. Er arbeitet unter anderem als freier Kulturjournalist für verschiedene Zeitungen und lebt in der Nähe von Augsburg. Der Autor im Internet: www.stefannowicki.de Stefan Nowicki freut sich darüber, über Facebook in Kontakt mit seinen Lesern zu treten: http://www.facebook.com/stefannowicki.w.u.t Stefan Nowicki veröffentlichte bei dotbooks bereits den Bestseller 'Die Kreuzfahrerin', in dem er die abenteuerliche Lebensgeschichte der jungen Deutschen Ursula erzählt, und 'Der Sohn der Kreuzfahrerin', in dem er sich Ursulas Sohn Shakib widmet, sowie die Trilogie 'Tochter des Gauklers' mit den Einzelromanen 'Die Tore von Hameln', 'Die Stadt der Lügen' und 'Die Stunde der Hoffnung'.

Autor(en) Information:

Stefan Nowicki, geboren 1963, studierte Germanistik, Politik, Kunstgeschichte, Philosophie und Theologie. Er arbeitet unter anderem als freier Kulturjournalist für verschiedene Zeitungen und lebt in der Nähe von Augsburg.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können