ThueBIBNet. Maria Magdalena

Seitenbereiche:


Inhalt:

Miria, eine Antiquitätenhändlerin aus Nürnberg, erwacht, nachdem sie von einer Reise nach Israel zurückkehrte, jeden Morgen aus einem Alptraum, der mit dem Tod von Jesus am Kreuz endet. Sie fühlt dabei all die Schmerzen und das Leid, das ihm widerfuhr. Da sie sich immer nur an die Kreuzigungsszene erinnern kann, aber nicht daran, was davor geschah und weil der permanente, emotionale Stress, der damit verbunden ist, ihr Leben beeinträchtigt, sucht sie professionelle Hilfe, und das setzt eine Ereigniskette in Gang, die sie unablässig auf ein unbekanntes Ziel zutreibt. Der Weg zu diesem Ziel führt sie bis in den Vatikan aber auch in die Erinnerungen einer jungen Frau namens Mirjam, die zu Christi Zeiten lebte und man später Maria-Magdalena nennen wird.

Autor(en) Information:

Patrizia Alexandra Pfister, geb. am 12.3.1962 in Hammelburg, arbeitete nach ihrem Betriebswirtschaftsstudium einige Jahre in der Industrie. Seit frühester Jugend beschäftigte sie sich mit den Rätseln der Menschheit. Als Autodidakt studiert sie die verschiedensten Wissenschaftsbereiche. Ihr Anliegen ist es, die Welt auf eine Art und Weise zu erklären, die Religion, Spiritualität und Wissenschaft zusammenführt. Zahlreiche Sachbücher kennzeichnen ihren Weg. Mittels einer spannenden Geschichte versucht sie das aufzuzeigen, was über Sachbücher nicht funktioniert. Mit ihren Büchern, ob nun Sachbücher oder Romane, verändert sie die Perspektive des Lesers. Der Blickwinkel wird erweitert. Ihr Leitsatz lautet: Je mehr die Menschen wissen und verstehen, desto besser können sie die Welt gestalten.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können