onleiheulm.de. Der Sternenschwarm

Seitenbereiche:


Inhalt:

Eine Menschheitschronik aus der fernen Zukunft Vor Äonen verließen die Menschen ihren Heimatplaneten, eine kleine Welt in den Randbezirken unserer Galaxis, und brachen ins All auf. Ihre Nachfahren leben im Sternenschwarm, einem kosmischen Cluster mit zehntausenden Welten. Die Erde haben sie schon lange vergessen, doch das Erbe der Menschheit bewahren sie bis in die ferne Zukunft ...

Autor(en) Information:

Brian Wilson Aldiss, OBE, wurde am 18. August 1925 in East Dereham, England, geboren. Nach seiner Ausbildung leistete er ab 1943 seinen Wehrdienst in Indien und Burma, und nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs blieb er bis 1947 auf Sumatra, ehe er nach England zurückkehrte, wo er zunächst als Buchhändler arbeitete. Dort begann er mit dem Schreiben von Kurzgeschichten, anfangs noch unter Pseudonym. Seinen Durchbruch hatte er mit "Fahrt ohne Ende", einem Roman über ein Generationenraumschiff. Zu seinen bekanntesten Werken gehören "Der lange Nachmittag der Erde", für das er 1962 mit dem Hugo Award ausgezeichnet wurde, und die "Helliconia"-Saga, mit der er den BSFA, den John W. Campbell Memorial Award und den Kurd Laßwitz Preis gewann. Brian Aldiss starb am 19. August 2017 im Alter von 92 Jahren in Oxford.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können