eAusleihe virtuelle Medien. Preußens Luise

Seitenbereiche:


Inhalt:

Als Luise von Mecklenburg-Strelitz Ende des 18. Jahrhunderts Friedrich Wilhelm III. von Preußen heiratete, war den Hohenzollern ein Star geboren. Luise verkörperte alle gewünschten weiblichen Tugenden ihrer Zeit. Mit ihrer Schönheit, ihrer Wärme und ihrem Charme verstand sie es, die Herzen ihrer Untertanen im Handumdrehen für sich zu gewinnen. Sie glich damit die unterkühlte Ausstrahlung ihres Gatten aus, dem sie auch bei schwierigen Entscheidungen stets zur Seite stand. Unterhaltsam zeichnet Günter de Bruyn das schillernde Porträt einer disziplinierten Frau, die schon zu Lebzeiten eine Kultfigur war und bis heute das Bild von Preußen nachhaltig prägt. Lesung mit Bernt Hahn

Autor(en) Information:

Günter de Bruyn, geboren 1926 in Berlin, ist ein deutscher Schriftsteller und Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den Heinrich-Böll- und den Thomas-Mann-Preis. Den Nationalpreis der DDR lehnte er 1989 ab. Die autobiografischen Bände "Zwischenbilanz" und "Vierzig Jahre" gehören zu seinen bekanntesten Werken.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können