die Onleihe Verbund Ruhrgebiet. Held über Nacht

Seitenbereiche:


Inhalt:

Born to sail: Melwin Finks unglaubliches Debüt bei der Mini-Transat 2021 Ihm gelang, was noch kein deutscher Segler vor ihm schaffte: In zehn Tagen, 35 Minuten und 37 Sekunden holte Melwin Fink den ersten Etappensieg bei der legendären Mini-Transat. Nach einer dringenden Sturmwarnung steuerten die meisten Skipper ihr Boot in den sicheren Hafen. Melwin Fink segelte weiter - und allen anderen davon. Über Nacht machte sich der 19-jährige, bis dahin weitgehend unbekannte Jungskipper einen Namen in der internationalen Segelwelt. Doch sein Sieg löste auch heftige Diskussionen aus. In diesem Erlebnisbericht erzählt Melwin Fink die ganze Geschichte der nervenzerreißenden Segelregatta - und wie er zu dem wurde, der die Wellen der Mini-Transat hochschlagen ließ. • Melwin Fink bei der Mini-Transat 2021: Der neue Stern am deutschen Seglerhimmel • Ein Traum, eine Entscheidung, ein Sieg: Wie der unbekannte Nachwuchsskipper die Segelwelt in Atem hielt • Hochspannendes Abenteuer unter Segeln bei einer der größten Einhand-Offshore-Regatten der Welt • Der erste Etappensieg für einen deutschen Segler bei der französisch dominierten Transatlantik-Regatta Segeln in Sturm und Flaute: Mit dem Mini bei einem der härtesten Segelrennen der Welt Die Mini-Transat ist eine Einhandregatta für Boote der Mini-Klasse, die seit 1977 alle zwei Jahre ausgetragen wird. Über 4.000 Seemeilen müssen auf den 6,50-Meter-Yachten zurückgelegt werden: eine Atlantiküberquerung in zwei Etappen von Frankreich aus über die Kanaren bis in die Karibik. Unterwegs ist jeder Segler auf sich gestellt und Navigator, Taktiker und Steuermann zugleich. Eine extreme Herausforderung, die Mensch und Boot an ihre Grenzen bringt. Stürzen Sie sich gemeinsam mit Melwin Fink in dieses atemberaubende Segelabenteuer und erleben Sie die Faszination Mini-Transat hautnah!

Autor(en) Information:

Melwin Fink ist 19 Jahre alt, kommt aus Bad Salzuflen und studiert Jura in Kiel. 2021 nahm er als jüngster Teilnehmer an der Mini-Transat teil und belegte den dritten Platz in der Gesamtwertung. Die Begeisterung für das Segeln hat Melwin von seinem Vater geerbt. Schon sehr früh wurde er mit auf Regatten und Törns genommen und stand schon immer in Kontakt mit dem Wassersport. Aus der Begeisterung zu den großen Hochseerennen wie der Vendée Globe und dem Volvo Ocean Race entwickelte sich der Traum von der Mini-Transat.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können