die Onleihe Verbund Ruhrgebiet. Der zerbrochne Krug

Seitenbereiche:


Inhalt:

"Stockfinster wars, und alle Katzen grau." Tragisch, komisch und aktuell: Amtsmissbrauch, Lug und Trug. Auch in dieser Folge erzählt Barbara Kindermann ein Stück der Weltliteratur leicht verständlich und mit viel Gespür für Kleists "Lustspiel". Frau Marthe Rull entdeckt die Scherben eines wertvollen Kruges im Zimmer ihrer Tochter Eve. Dort hat sie am Vorabend den Verlobten ihrer Tochter, den Bauernsohn Ruprecht ertappt. Dieser wiederum hat einen Fremden beobachtet, der eilig durch das Fenster aus Eves Zimmer floh und dabei den Krug vom Kaminsims warf. Keiner ahnt, dass dies der Dorfrichter Adam war, der sich bei der Flucht Verletzungen zuzog und seine Perücke einbüßen musste. Frau Marthe bringt den Fall vor Gericht und Adam muss widerwillig eine Verhandlung abhalten! Er versucht, die Aufklärung des Falles zu verhindern und den Verdacht auf andere zu lenken. Kleists tragikomisches Lustspiel um Amtsmissbrauch, Erpressung und Lüge ist wie eh und je hochaktuell. Die Nacherzählung wird durch Original-Szenen ergänzt, gesprochen von renommierten Schauspielern.

Autor(en) Information:

Barbara Kindermann, geboren 1955 in Zürich, studierte Germanistik, Philosophie und Sprachen in Genf, Dublin, Florenz und Göttingen. Sie war mehrere Jahre als Lektorin tätig und gründete 1994 den Kindermann Verlag, den sie seither leitet. Aus der viel beachteten Reihe WELTLITERATUR FÜR KINDER sind bisher unter anderen "Wilhelm Tell" von Friedrich von Schiller, "Faust" von Johann Wolfgang von Goethe und "Romeo und Julia" von William Shakespeare als Hörbücher erschienen.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können