die Onleihe Verbund Ruhrgebiet. Aufgetischt

 

Verbundteilnehmer

 
 
 
 
 

Service

 
 
 
 
 
 
 

:userforum Onleihe

 
 
 
 
 

Die Onleihe App für

 
 
 
 
 

Benötigte Software

 
 
 
 
 
 
 

Zuletzt angesehen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Inhalt:

 

Informationen zum Titel

eBook
 
 
 
 
Titel:
Aufgetischt
 
 
satirische Leckerbissen
 
Autor:
 
Übersetzer:
 
Jahr:
2013
 
Verlag:
 
Sprache:
Deutsch
 
ISBN:
9783784481739
 
Format:
ePub
 
Geeignet für:
Umfang:
116 S.
Dateigröße:
404 KB
Ausleihdauer in Tagen:
 
 

Inhalt:

Wir haben nichts zu verlieren außer unseren Appetit. Apfelstrudel, Bienenstich, Gänsebraten und gefüllte Kalbsbrust, alles können wir genießen. Oder sollte man dem allgemeinen Trend folgen und sich das Essen etwa abgewöhnen, nur um im Schwimmbad eine bessere Figur zu machen? Wenn der Hosenbund zwickt, gibt es nur zwei Empfehlungen: sich nie mehr von der Seite im Spiegel zu betrachten und sich einen guten Schneider zu suchen. Das hilft in jedem Fall! Ephraim Kishon erzählt in den Zeiten der Diäten und des Modelwahnsinns höchst amüsant von Gourmettempeln, die zwar keine Salzstangen, aber uns dafür saftige Rechnungen präsentieren, vom äußerst mühsamen Umgang mit widerspenstigen Spaghetti und von der schier unglaublichen Kunst, sie mit der Gabel aufzurollen. Er gibt Ratschläge, wie man die Aufmerksamkeit eines Kellners gewinnt, wenn man mitten in einem Lokal zu verhungern droht. Der Autor beschreibt hier die natürliche Neigung des Menschen zum Genuss, ein Thema, das allen sowohl Freude als auch Sorgen bereitet. Aber in diesen Satiren über die zweitschönste Sache im Leben gilt nur eines: Genießen Sie alles, solange es Ihnen noch schmeckt!
 

Autor(en) Information:

Ephraim Kishon wurde am 23. August 1924 in Budapest als Hoffmann Ferenc geboren. 1944 wurde er in das Vernichtungslager Sobibor deportiert, konnte fliehen, überlebte getarnt als Nichtjude und absolvierte anschließend die Kunstakademie als diplomierter Bildhauer. Ab 1945 erste schriftstellerische Erfolge mit Theaterstücken und Satiren. 1947 gewann er den 1. Preis des landesweiten ungarischen Romanwettbewerbs mit "Mein Kamm". 1949 floh er von Ungarn nach Israel und wurde dort zu dem weltbekannten Satiriker Ephraim Kishon. Ephraim Kishon verstarb am 29. Januar 2005 im Alter von 80 Jahren.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Exemplarinformationen

 
 
 
 
 
Exemplare:
(2)
 
Verfügbar:
(2)
 
Vormerker:
(0)
 
Voraussichtlich verfügbar ab:
sofort
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Nutzungsbedingungen

 
 
 
 
 
Max. Ausleihdauer:
21 Tage
 
Drucken:
erlaubt
 
Kopieren:
erlaubt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Nutzer - Bewertung

Anzahl Bewertungen:
48
Durchschnittliche Bewertung:
4 Punkte auf einer Bewertungsskala von 1 bis 5