die Onleihe Verbund Ruhrgebiet. Frankfurt Ripper

Seitenbereiche:


Inhalt:

Name: Klaus Scholz Alter: 60 Wohnort: Frankfurt am Main Erlernter Beruf: Programmierer im Vorruhestand Derzeitige Tätigkeit: Serienmörder Lebensziel: "Mein Wikipedia-Eintrag soll länger werden als der von Fritz Haarmann." Bevorzugte Opfer: Beliebig. Hauptsache, die Schlagzeilen stimmen. Hobbys: bloggen, basteln, Kuchen essen, Tee trinken Webseite: frankfurtripper.wordpress.com (mit vielen Videos und Fotos seiner Taten) Waffen: Messer, Hammer, Grillspieß, Schlagbohrer, Bügeleisen, Kettensäge und Kalaschnikow. Familienstand: Ledig. Besucht regelmäßig seine demente Mutter im Pflegeheim. Besondere Kennzeichen: Cord-Sakko und Holzfällerhemd. Sachdienliche Hinweise: "Frankfurt Ripper" erzählt die Geschichte von Klaus Scholz und ist das Psychogramm eines krank gewordenen Geistes und Satire auf eine ruhmsüchtige Gesellschaft, die sich mit aller Gewalt an den Rand des Abgrunds twittert. Klaus Scholz könnte Ihr Nachbar sein. Der freundliche, ältere Herr mit dem Cord-Sakko, der höflich grüßt, wenn er die Mülltüten rausträgt. Doch wissen Sie, was er darin aufbewahrt? Klaus Scholz lebt in einem Frankfurter Einfamilienhaus, ist zwangsweise im Vorruhestand und besucht seine demente Mutter im Pflegeheim. Sein neues Lebensziel: Er will Deutschlands bekanntester Serienmörder werden. Seine Opfer wählt Scholz danach aus, welche ihm die fettesten Schlagzeilen einbringen. Unter dem Pseudonym "Frankfurt Ripper" bloggt er im Internet über seine Taten und gewinnt viele Anhänger. Bald zieht sich sein blutiger Pfad durch facebook und Youtube - und es scheint, als mache er vor nichts halt. Wie wird ein Spießer zum Serienmörder? Was weckt die Bestie hinter der Maske des Biedermanns?

Autor(en) Information:

Martin Olden ist das Pseudonym des Journalisten und Autors Marc Rybicki. Er wurde 1975 in Frankfurt am Main geboren und studierte Philosophie und Amerikanistik an der Goethe-Universität. Seit mehr als zehn Jahren arbeitet Rybicki als Filmkritiker für das Feuilleton der Frankfurter Neuen Presse. Ebenso ist er als Moderator des Senders Radio Fortuna sowie als Werbe- und Hörbuchsprecher tätig. Im Sommer 2011 erschien sein erstes Kinderbuch "Mach mich ganz - Fabeln und Gedichte über Glaube, Liebe und Hoffnung." Es folgten die gereimten Erzählungen "Wer hat den Wald gebaut?" und "Wo ist der Tannenbaum?" und Anfang 2013 Rybickis erster Krimi "Gekreuzigt". Weitere Infos über den Autor gibt es auf www.sonnige-sendung.de und www.facebook.com/krimiautor.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können