die Onleihe Verbund Ruhrgebiet. Das Schwarze Auge - Khunchomer Pfeffer 1 - Schattenflüstern

Seitenbereiche:


Inhalt:

Kasim ben Gaftar, Stadtgardist in Khunchom, will einfach nur Dienst schieben und Schmiergelder kassieren. Eine Leiche in der Taverne seines Onkels und einen unbestechlichen Partner hatte er nicht erwartet. Deniz ibn Seyshaban, Kasims Kollege, eckt mit seinen ungewöhnlichen Ermittlungsmethoden an. Als er erkennt, dass mehr hinter dem Mord steckt, will er die Wahrheit aufdecken - um jeden Preis. Federigo Madanaldo Sforigan, Herumtreiber aus Almada, will in Khunchom endlich zur Ruhe und schnell zu Geld kommen. Niemals hätte er sich träumen lassen, zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall zu werden. Gejagt vom Mörder und der Garde versucht er verzweifelt, seine Unschuld zu beweisen - doch er verstrickt sich immer tiefer in ein Netz aus Intrigen ...

Autor(en) Information:

Eevie Demirtel (geb.1982 in Frankfurt am Main) hat das das letzte Vierteljahrhundert im und um die Mainmetropole verbracht. nach einem kurzen Ausflug in die große weite Welt der Hochschulbürokratie hängte sie ihr Studium (Archäologie, Anglistik und Germanistik) kurzerhand an den Nagel, um sich ihrer Leidenschaft für bedrucktes Papier zu widmen und absolvierte eine Ausbildung zur Sortimentsbuchhändlerin. Seither liest und verkauft sie alles, was nicht niet- und nagelfest ist, schreibt nebenher Zeitschriftenartikel oder schlägt sich die Nächte mit der Organisation von Rockkonzerten um die Ohren. Der aventurische Erstkontakt erfolgte im zarten Alter von 12 Jahren durch das Abenteuer "Unter dem Nordlicht", und ihre Irritation war groß, als sie statt Regelwerken ein Computerspiel zu Weihnachten bekam. Das konnte sie jedoch nicht davon abhalten, diesen Missstand kurze Zeit später zu beheben und ihre erste eigene DSA-Runde zu eröffnen. Einmal Spielleiterin, wurde sie von ihren Allmachtsphantasien dazu getrieben sich immer wieder neue Geschichten für ihre Spieler auszudenken, und hat bis Heute nicht damit aufgehört. nebenher hat sie immer fleißig selbst geschrieben, ohne an eine Veröffentlichung zu denken. Erst als sie eines Tages genug davon hatte die Bücher und Abenteuer Anderer Korrektur zu lesen, ließ sie sich von Marco anstiften, "Khunchomer Pfeffer" zu schreiben. Marco Findeisen (geboren 1984 in Bad Soden am Taunus) wuchs Usingen im Hochtaunus auf und studiert heute Literaturwissenschaften, Mittlere und Neuere Geschichte an der Justus-Liebig -Universität in Gießen. Sein Einstieg in die Welt des Schwarzen Auges erfolgte 1997 durch das Computerspiel "Schatten über Riva". Er schrieb bereits für den "Aventurischen Boten" und nahm zweimal am Autorenwettbewerb "Der Goldene Becher" teil, bei dem er einmal den vierten und einmal den sechsten Platz belegte. Erste Pläne für ein Abenteuer oder eine Geschichte in der Welt des Schwarzen Auges entstanden schon sehr früh, konnten aber erst mit diesem Roman realisiert werden. "Khunchomer Pfeffer" ist der erste Roman von Marco Findeisen.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können