die Onleihe Hegau-Bodensee. Achtung Achtsamkeit!

Seitenbereiche:


Inhalt:

Wir sind siebeneinhalb Milliarden. Wenn wir nicht lernen, mit unseren Schätzen - unserer ­Umwelt und unserer eigenen Natur - achtsamer umzugehen, dann ist das Ende absehbar. Es geht nicht mehr nur darum, uns selbst zu verwirk­lichen; es geht auch darum, uns nicht selbst ­unserer Wirklichkeit zu berauben. Achtsamkeit ist ein Überlebens­prinzip. Aber wie alle Prinzipien wird es verstanden und missverstanden, gebraucht und missbraucht. Man kann aus allem eine Ideologie und ein ­Geschäft machen. Das passiert zurzeit mit der Achtsamkeit. Der Wachsamkeitsruf dieses zeitgeistwiderständigen Buches richtet sich gegen ­unsere eingefleischte Neigung, den Flötentönern und Schöntuern auf den Leim zu gehen.

Autor(en) Information:

Univ.-Prof. Dr. Peter Strasser, Jg. 1950, unterrichtet an der Karl-Franzens-Universität in Graz Philosophie und Rechtsphilosophie. Seit seiner Streitschrift Verbrechermenschen und dem Erzählband Wie es ist, ein Philo­soph zu sein zählt Strasser im deutschen Sprachraum zu den originellen Denkern, die Tiefsinn, kritischen Geist und Humor vereinen. Außerdem pflegt Strasser die ­österreichische Episoden­literatur. Er erfand die Geschichten vom Vollmops Paul, die u. a. in seinem Buch Immer wieder dasselbe und am besten nichts Neues (Braumüller 2014) nachzulesen sind. Zuletzt erschien ein heiteres "­Anstandsbuch": Lust (Braumüller 2015). 2014 erhielt Strasser den Österreichischen Staatspreis für Kulturpublizistik.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können