die Onleihe Hegau-Bodensee. Gebrauchsanweisung für das Jenseits

Seitenbereiche:


Inhalt:

Für Horst Seehofer ist Bayern das Paradies, in Jena heißt der Bahnhof so, und für wieder andere ist es ein üppiger Park. Wo liegt der Garten Eden wirklich? Treffen wir uns drüben alle wieder? Und wie sieht es in der Unterwelt aus? Das Jenseits ist seit jeher Projektionsfläche für Fantasien. Weltreligionen hegen gewisse Vorstellungen, Philosophen versuchen sich an Auslegungen. Manche Menschen haben schon einmal hineingeblickt in jene Region, für die der Tod das Eintrittsticket ist. Pointenreich und fundiert deutet Bruno Jonas Glaubenssätze und Seelenlehren und gelangt dabei zu neuen, spektakulären Ergebnissen. Er empfiehlt Reiselektüre und andere Vorkehrungsmaßnahmen; erörtert, wie man die letzten Dinge regelt. Er geht der Frage nach dem richtigen Timing für den Aufbruch ins Jenseits nach. Und enttarnt den Wunsch nach Unsterblichkeit als Ausdruck maßloser Lebensgier.

Autor(en) Information:

Bruno Jonas, geboren 1952 in Passau, ist Kabarettist, Schauspieler und Autor. 1979 entstand sein erstes Soloprogramm; von 1981 bis 1984 gehörte er als Autor und Akteur dem Ensemble der Münchner Lach- und Schießgesellschaft an. Im Fernsehen war er u.a. mit den Programmen "Extratour", "Jonas", "Scheibenwischer" und "Die Klugscheißer" zu sehen; als Bruder Barnabas auf dem Nockherberg las er den Politikern die Leviten. Bruno Jonas lebt mit seiner Familie in München und ist Autor erfolgreicher Bücher, u. a. der "Gebrauchsanweisung für Bayern" und der "Gebrauchsanweisung für das Münchner Oktoberfest". Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen wie den Kulturpreis Bayern und den Münchhausen-Preis. Zuletzt veröffentlichte er die Spiegel-Bestseller "Vollhorst" und "Totalschaden".

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können